Fast 50 Jahre sind vergangen

Fast 50 Jahre sind vergangen

Als man dem Steinbruch im Jahr 1974 „Ausgleichsmaßnahmen“ auferlegte, bis heute leider nur teilweise Umgesetzt.

DatumFlurstückeFläche gesamt in HAVerpflichtende MaßnahmenFläche in HAUmsetzung bisStatus
27.02.1974 ( KFD Tü)2252,0Rekultivierung2,0„baldmöglichst“ ( Umwandlungsgenehmigung bis 31.12.1979 )nicht Umgesetzt
14.07.1980
( LRA Tü)
225Rekultivierungbis 1980nicht Umgesetzt
24.06.1993
(LRA Tü )
1,24Rekultivierung / Wiederaufforstung1,67
1,52
nicht Umgesetzt
22.06.2010
(Umwandlungsgenehmigung § 11 LWaldG,FD Tü)
225 ( 0,93 ha )
236 (0,05 ha)
0,98Wiederaufforstung0,9830.06.2015 / 31.12.2017nicht Umgesetzt
12.07.2012
Umwandlungsgenehmigung § 11 LWaldG,FD Tü)
225,236,247,248,249/1,249/2,2500,98Wiederaufforstung Teilfläche Süd, parallel zum Verfüllabschnitt 1
——————-
Wiederaufforstung Teilfläche Süd, parallel zum Verfüllabschnitt 1
——————–
Ersatzaufforstung Gemarkung Rangendingen
1,59

—–
3,06



—–
1,60
31.12.2017



———


31.12.2026

————


31.05.2015
nicht umgesetzt, da zu steil bzw jetzt teilw. Offenlandbiotop
——————–




nicht umgesetzt
jetzt geplante Erweiterungsfläche

——————






aufgeforstet
(Auszug aus der Stellungnahme der Körperschaftsforstdirektion Freiburg zum Erweiterungsantrag vom 12.02.2021, Seite 3)

Die jetzt beantragte Steinbruch-Erweiterung (auf Rottenburger Gemarkung) erfordert weitere Aufforstungen: Diese sind auf Hirrlinger Gemarkung vorgesehen! Somit nimmt Hirrlingen den finanziellen Nutznießern der Steinbruchbetriebs neben Lärm, Staub, Verkehr und Minderung der Lebensqualität eine weitere Folge der Erweiterung ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner